HeadereffektHeadereffektHeadereffektHeadereffekt

Kopfschmerzen

Klassifizierung nach IDC 10

G 43 – G 53 Kopfschmerzsyndrome

R 51 (nicht klassifizierbarer Kopfschmerz) 

 

Definition

Es wird unterschieden zwischen primären Kopfschmerzen wie zum Beispiel Migräne, Spannungskopfschmerz oder Cluster-Kopfschmerz und sekundären Kopfschmerzen, welche die Folge einer Erkrankung im Gehirn oder am Schädel sein können.

Der dritte Teil der Klassifikation definiert die kranialen Neuralgien, die Schmerzen werden an den Nerven im Bereich des Gesichtes und des Halses ausgelöst.

 

Diagnose

In der Sprechstunde wird der Haus- oder Kinderarzt die Diagnose nach folgendem Vorgehen stellen:

  • Anamnese
  • Beschreibung der Kopfschmerzattacke durch den Patienten (Kopfschmerztagebuch)
  • Nach weiteren Untersuchungen bei Fachärzten (Neurologe, Zahnarzt/Kieferorthopäde, Orthopäde, Gynäkologe)

 

Therapien

Nicht-medikamentöse Behandlung:

  • Ruhe oder Schlaf
  • Entspannungsverfahren
  • Hypnose
  • Biofeedback
  • Verhaltenstherapeutische Maßnahmen

Medikamentöse Behandlung

Psychoedukation:

  • Stressminderung
  • Freizeitgestaltung (Sport, Lärmreduktion)

In den meisten Fällen wird die Kombination aus mehreren Therapiemöglichkeiten empfohlen.

 

Link

http://www.dmkg.de/

http://www.schmerzliga.de/Schmerzformen/kopfschmerzen.htm