HeadereffektHeadereffektHeadereffektHeadereffekt

Diagnostik

 

Wie geht es nach dem Ersttermin weiter?

In der Regel umfasst die Diagnostikphase 3-4 Termine. Sie kann aber auch kürzer verlaufen, falls ihr Kind schon im Vorfeld woanders untersucht wurde.

Die umfangreiche Anamneseerhebung mit den Patienten und den Eltern ist für die Einordnung der Symptomatik essentiell. Dabei muss die Entwicklung der Kinder in das Störungsbild eingeordnet werden. Durch die umfangreiche Diagnostik können andere seelische oder neurologische Erkrankungen ausgeschlossen werden. Je nach Alter des Kindes erfolgt die Erhebung spielerisch oder im Gespräch, alleine oder unter Mitwirkung der Eltern. So können auch der Entwicklungsstand eingeschätzt und kognitive (geistige), sprachliche, motorische oder auch soziale Fertigkeiten beurteilt werden. Eine orientierende, körperliche Untersuchung dient dem Ausschluss bestehender Erkrankungen und Entwicklungsauffälligkeiten. Das Augenmerk wird unter anderem auf die Fein-/ und Grobmotorik, die Koordination, das Gleichgewicht und die Funktionen der Hirnnerven und der Reflexe gerichtet. Eventuell werden auch weiterführende Untersuchungen durchgeführt oder veranlasst (Blutwerte, EEG, Audi Geometrie, weitere fachärztliche Abklärung).

Die Diagnostik hat somit das Ziel, festzustellen, um welche Probleme, Störungen oder Krankheiten es sich genau handelt. Dann kann die beste und effektivste Therapiemethode oder Behandlungsmaßnahme gewählt werden.

Praxis
Manfred Wurstner
& Kollegen

Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie

Hauptpraxis Regensburg
Landshuter Straße 9
93047 Regensburg

Telefon: 0941 - 640 82 80
Telefax: 0941 - 640 82 829


Filiale Schwandorf
Marktplatz 28
92421 Schwandorf

Telefon: 09431 - 754 15 00
Telefax: 09431 - 754 15 029


Schreiben Sie uns eine E-Mail
Besuchen Sie uns auf Facebook
So finden Sie zu unserer Praxis Praxisrundgang