HeadereffektHeadereffektHeadereffektHeadereffekt

Ablauf Ersttermin

Nach der Anmeldung eines Patienten durch ihn selbst (z.B. bei Jugendlichen) oder durch seine Bezugspersonen wird im Erstgespräch die konkrete Problemsituation geklärt und, sofern keine sofortige Krisenintervention notwendig ist, zunächst gemeinsam ein gestufter Diagnostikplan festgelegt.

Fragebogen:

Schon vor dem Erstgespräch beschäftigen wir uns mit Ihrem Kind anhand der von Ihnen gemachten Angaben in unserem Fragebogen. Sicherlich haben Sie sich schon gefragt, warum wir so viele Fragen stellen. Nur so können wir uns bereits im Vorfeld Gedanken machen, wer für Ihre Vorstellung am besten geeignet ist und wie wir am förderlichsten der Thematik Ihres Kindes gerecht werden können.

Unseren Fragebogen für den Erstkontakt können Sie hier downloaden. Bitte senden Sie uns diesen anschließend per Email oder per Post zu. Sollten Sie den Fragebogen nicht downloaden können, geben Sie uns einfach Bescheid. Gerne senden wir Ihnen diesen auch auf dem Postweg zu.

 

Erstgespräch:

Im Erstgespräch geben wir Ihnen ausführlich Gelegenheit dazu, die Probleme Ihres Kindes zu schildern. Damit wir einen ersten Eindruck gewinnen können, ist es wichtig, dass Ihr Kind bei dem ersten Gespräch dabei ist. Bitte bedenken Sie, dass wir ohne Ihre eigenen Vorinformationen keine adäquate Beurteilung vornehmen können. Denn Sie kennen ihr Kind und das Problem am besten. Unter Einbeziehung von Vor- und Fremdbefunden werden in umfassender Weise die körperlichen, neurologischen und soziologischen Faktoren, die zur Entstehung und Verfestigung einer Störung beigetragen haben können, unter Berücksichtigung der alterstypischen Standards geklärt.

 

Beim Ersttermin sind Sie und Ihr Kind bei dem Facharzt und/oder bei der Psychologin bis zu etwa 60 Minuten in Behandlung. Da wir eine ganzheitliche und damit optimale Versorgung für Sie anbieten wollen, benötigen wir mehrere Termine, um Ihr Kind und Sie kennen zu lernen und Untersuchungen sowie Testungen durchzuführen. Natürlich werden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse in einem späteren Termin vorstellen und gemeinsam mit Ihnen mögliche weitere Wege, therapeutische Maßnahmen und Hilfsangebote besprechen. Ausgehend von diesem Ergebnisgespräch werden eventuell weitere Termine vereinbart, welche Beratungen, medizinische Kontrollen oder psychotherapeutische Einzel- oder Gruppentherapien/-training beinhalten können.

 

Was sollten Sie zum ersten Termin mitbringen?

Die Praxis Manfred Wurstner und Dr. med. Susanne Mielich ist eine Kassenarztpraxis. Deshalb denken Sie bitte daran, die Versichertenkarte des betroffenen Kindes mitzubringen, damit wir unsere Dienstleistungen über die Kassenärztliche Vereinigung mit der Krankenversicherung abrechnen können.

Wenn Sie ein Schulkind in unserer Praxis vorstellen wollen, bringen Sie bitte alle bisherigen Schulzeugnisse mit. Das ist sehr hilfreich, weil dort bereits Einiges zwischen den Zeilen herausgelesen werden kann.

Wenn das Kind in der Vergangenheit bereits bei anderen Therapeuten oder Institutionen unterrichtet bzw. behandelt worden ist, macht es oft große Probleme, darüber Berichte zu erhalten. Deshalb bestehen wir nicht auf Vorlage solcher Berichte. Falls Sie welche haben, bringen Sie diese aber mit, - falls nicht, ist das auch okay! Wichtig ist, dass wir schnell in Kontakt kommen. Alles andere sollte nebensächlich sein.

Eine dringende Bitte:

Falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, rufen Sie bitte einfach noch einmal an (möglichst ein bis zwei Tage vorher) und vereinbaren Sie mit uns einen neuen Termin!


Oft liegt der Nichtinanspruchnahme eines Termins für eine Erstvorstellung die Tatsache zugrunde, dass innerhalb der Familie eine Neubewertung des Problems des Kindes vorgenommen wurde. Vielleicht haben schon die 14 Tage, die in der Regel zwischen Ihrem Anruf zum Erstkontakt und dem Vorstellungstermin liegen, eine Veränderung im kindlichen Verhalten mit sich gebracht und Sie sehen nicht mehr die Notwendigkeit, den Termin wahrzunehmen? Das ist auch völlig okay so! Nur bitte: geben Sie uns Bescheid!
Sollten Sie später erneut einen Terminwunsch haben, werden wir Ihnen selbstverständlich einen neuen Termin vorschlagen. Niemand in unserer Praxis wird Sie wegen einer Terminabsage schief ansehen!

Checkliste / Unterlagen zum Ersttermin:

  • Kinderärztliches „gelbes“ Vorsorgeheft
  • Ärztliche Vorberichte, ergotherapeutische oder logopädische Unterlagen
  • Bei Schulproblemen: Zeugnisse, Schulhefte oder Auszüge aus Hefteinträgen in Kopien
  • Gutachten oder Testbefunde von Schulpsychologen, Erziehungsberatungsstellen, lerntherapeutische Einrichtungen
  • Versichertenkarte und/oder Überweisungsschein vom Haus- oder Kinderarzt

Bitte beachten Sie noch Folgendes:

Das Praxisteam Manfred Wurstner darf bei getrennt lebenden Eltern, die beide Sorgeberechtigt sind, nur dann Termine wahrnehmen, wenn von beiden Eltern eine schriftliche Einverständniserklärung vorliegt. Es müssen also beide sorgeberechtigten Elternteile unterschrieben haben, bevor wir einen Termin durchführen können. Ein entsprechendes Formular bekommen Sie von uns mit den Anmeldeunterlagen zugeschickt.

 

Jugendliche haben die Möglichkeit sich selbst bei der Praxis für einen Termin anzumelden, auch wenn sie noch minderjährig sind. Es bedarf also zunächst keine Zustimmung deren Eltern. Gerne kann vorab mit uns per E-Mail m.wurstner@kinder-jugendpsychiater.de Kontakt aufgenommen werden, um weiteres zu besprechen.

 

Innerhalb eines Quartals darf ein Patient nicht gleichzeitig in zwei Sozialpsychiatrischen Praxen in Behandlung sein.

Praxis
Manfred Wurstner
& Kollegen

Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie

Hauptpraxis Regensburg
Landshuter Straße 9
93047 Regensburg

Telefon: 0941 - 640 82 80
Telefax: 0941 - 640 82 829


Filiale Schwandorf
Marktplatz 28
92421 Schwandorf

Telefon: 09431 - 754 15 00
Telefax: 09431 - 754 15 029


Schreiben Sie uns eine E-Mail
Besuchen Sie uns auf Facebook
So finden Sie zu unserer Praxis Praxisrundgang